Anfahrt Termine/Ausschreibungen Training Rassen/Literatur Erfolgreiche Hunde Impressum Info Berliner Dreikampf Aufnahmeantrag Home Vorstand Kontakt Entstehung Links Vereinsporträt
Windhundsportverein Berlin-Brandenburg e.V.
korporatives Mitglied im DWZRV
copyright by MaBoDesign
Verhalten auf dem Vereinsgelände Auf dem gesamten Gelände gilt das Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme. Das Sandgeläuf und das Innengelände der Rennbahn sind für  jeglichen Hundeauslauf gesperrt. Ausnahme: Sprinttraining. Falls Sprinttraining mit einem Hund gemacht werden soll, kann die Sandbahn benutzt werden. Jedoch nicht am Freitag und Samstag. Wichtig: Um die Federn nach einer ev. Benutzung des Startkastens zu entlasten müssen die Klappen nach Gebrauch wieder geöffnet und mit dem Eisenprofil abgestützt werden. Tiefe Spuren auf der Bahn müssen beseitigt werden. Nichtbeachtung führt zum Einzug der Geländeschlüssel. Auf dem übrigen Gelände ist der Hundeauslauf für Vereinsmitglieder gestattet. Hinweis: Außerhalb unseres Geländes gelten die Bestimmungen der Hundegefahrenverordnung des Landes Brandenburg. Hundekot und Müll sind zu entfernen. Von Hunden gebuddelte Löcher müssen vom Besitzer wieder verfüllt werden. Fahrzeuge können auf der vorgesehen Parkfläche des Vereinsgeländes auf eigene Gefahr geparkt werden. Privates Grillen ist nur mit Elektro- oder Gasgrill erlaubt. Die Hunde sind im Fahrzeug oder sicher angeleint zu halten. Es ist unbedingt dafür Sorge zu tragen, dass sich die Hunde nicht losreißen können,womöglich einen Lauf behindern oder gar verhindern und so Verletzungsgefahr für sich und andere Hunde schaffen. Rauflustige Hunde müssen einen Maulkorb tragen und sind so zu beaufsichtigen, dass keine Beißereien entstehen können. Aggressive Hunde und Hunde, bei denen die Gefahr besteht, dass sie Menschen angreifen, dürfen nicht auf das Gelände gebracht werden. Kranke Tiere, (z. Bsp.: Durchfall, Erbrechen, Husten, Parasiten) und läufige Hündinnen müssen unbedingt im Interesse der Allgemeinheit ferngehalten werden. Der Freilauf darf von läufigen Hündinnen von Montag bis Mittwoch genutzt werden. Kontrollieren Sie selbständig den Fortgang der Trainingsläufe und bereiten Sie sich und Ihre Hunde rechtzeitg auf den Start vor. Einteilung der Trainingsläufe Der Trainingsleiter entscheidet über die Reihenfolge der Trainingsläufe. Die ersten Läufe sind jeweils für die Hunde des Trainingsteams reserviert. In der Regel gilt das Prinzip : Gruppenläufe vor Sololäufen. Um Lizenzläufe machen zu können muss mindestens ein lizenzierter Bahnbeobachter oder Schiedsrichter anwesend sein. Damit dies organisiert werden kann, melden Sie die Läufe bitte drei Tage vorher bei dem Trainingsleiter oder sportlichen Leiterin an.  Lizenzläufe werden nur anerkannt, wenn die gelbe Trainingkarte vor den Läufen beim Trainingsleiter abgegeben wurde. Sollten Sie mit Ihrem Hund nicht rechtzeitig am Start erscheinen, wird der nächste Lauf vorgezogen. Trainingsgebühren:  - Für Vereinsmitglieder : 2,00 € 1.Hund/pro Tag , 1,00 € jeder weitere Hund  - Für Mitglieder anderer DWZRV-Sportvereine: 5,00 € je Hund  - Für „Nur-DWZRV Mitglieder“ und für Mitglieder aus VDH-Vereinen und Mitgliedern von    FCI-Organisationen: 10,00 € je Hund  - Für Personen mit Windhunden aus dem Profibereich: 30,00 € je Hund   Haftung   Besucher und Teilnehmer sind persönlich haftbar für Schäden gegenüber Dritten, die durch sie selbst oder ihre Hunde verursacht werden. Die Nutzung des Platzes und die Teilnahme an Rennen oder Trainings geschieht auf eigene Gefahr. Der Verein übernimmt keine Haftung 15.03.2017 Der Vorstand
Platz-und Trainingsordnung